24.04.2014:

Augengesundheit

Das kann ins Auge gehen

Tragen Sie auch eine Brille und überlegen Sie, die Augen lasern zu lassen?
Leiden Sie evtl. am grünen Star und fürchten sich vor einer Erblindung?
Kennen Sie den Unterschied zwischen grünem und grauem Star?



Das Thema Augengesundheit betrifft die meisten Bundesbürger, denn gesundes Sehen bedeutet ein hohes Maß an Lebensqualität. Hinter vielen Sehschwächen kann sich der Beginn einer ernstzunehmenden Augenkrankheit verbergen, deshalb ist frühzeitige Vorsorge so wichtig. So leiden beispielsweise eine Million Deutsche an einem Glaukom, im Volksmund "Grüner Star" genannt. Etwa jedem zehnten Betroffenen droht mit zunehmendem Alter die Erblindung. Bei der Operation des Grauen Stars setzen neue Methoden auf die Lasertechnik und ersparen das Skalpell. Per Lasik lässt sich aber auch eine ganz normale Kurzsichtigkeit beheben, auf diese Weise kann man sich dauerhaft von Brille oder Kontaktlinse befreien. Kommt eine Augenlaserbehandlung in jedem Alter in Frage? Was kostet eine solche Behandlung? Ist dies eine Kassenleistung oder kann man sich mit einer privaten Augenvorsorge vor den Kosten schützen?

Die Experten

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).
Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.
Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus