04.09.2014:

Altersvorsorge

Altersarmut – immer mehr Frauen sind betroffen

Stellen Sie sich auch die Frage, ob Sie später von Ihrer Rente leben können?
Haben Sie Kinder und fragen sich, ob Ihnen eine Mütterrente zusteht?
Welche Absicherungen können Sie treffen, um Ihre Rente aufzubessern?


Die gesetzliche Altersrente wird am Ende des Berufslebens für sehr viele Bundesbürger nicht mehr ausreichen – vor allem aber droht zahlreichen Frauen die Altersarmut. Sie müssten beim Thema Altersvorsorge viel mehr tun und sich besonders gut beraten lassen. Denn sie werden im Schnitt deutlich älter als Männer, erhalten aber im Durchschnitt erheblich weniger Rente, weil sie oft eine wechselhafte Erwerbsbiografie haben. Welche Art der Absicherung eignet sich bei stark veränderbaren Lebensbedingungen am besten? Wie sorgt man effektiv gegen Altersarmut vor? Welche Vorsorge ist flexibel genug, damit man sie an die Brüche im Leben anpassen kann? Fakt ist auch, dass laut Statistik der Deutschen Rentenversicherung Bund jeder fünfte Angestellte und sogar jeder dritte Arbeiter im Lauf seines Arbeitslebens erwerbs- oder berufsunfähig wird und somit nicht einmal das gesetzliche Rentenalter erreicht. Frauen werden dabei öfter berufsunfähig als Männer, weil sie häufiger psychisch erkranken. Ein existenzieller Schutz vor allem auch für Frauen sollte deshalb die Versicherung gegen Berufsunfähigkeit sein, ansonsten droht frühzeitig das Abgleiten in die Armut. Wann sollte man eine Berufsunfähigkeitspolice abschließen und was gilt es dabei zu beachten? Warum ist diese Absicherung so wichtig?

Die Experten

Ursula Oelbe
Ursula Oelbe,
Hildesheim, Fachberaterin für Finanzdienstleistungen (IHK), Mitglied im "Arbeitskreis FinanzFachFrauen bundesweit" (FFF).
Dirk Manthey
Dirk Manthey,
Rentenexperte bei der Deutschen Rentenversicherung Bund, Berlin.
Marianne Sobiralski
Marianne Sobiralski,
Expertin für Altersvorsorge bei der Ergo Versicherungsgruppe, Düsseldorf.
Christoph Andersch
Christoph Andersch,
Experte für Berufsunfähigkeitsversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.