24.04.2014:

Augengesundheit

Das kann ins Auge gehen

Tragen Sie auch eine Brille und überlegen Sie, die Augen lasern zu lassen?
Leiden Sie evtl. am grünen Star und fürchten sich vor einer Erblindung?
Kennen Sie den Unterschied zwischen grünem und grauem Star?



Das Thema Augengesundheit betrifft die meisten Bundesbürger, denn gesundes Sehen bedeutet ein hohes Maß an Lebensqualität. Hinter vielen Sehschwächen kann sich der Beginn einer ernstzunehmenden Augenkrankheit verbergen, deshalb ist frühzeitige Vorsorge so wichtig. So leiden beispielsweise eine Million Deutsche an einem Glaukom, im Volksmund "Grüner Star" genannt. Etwa jedem zehnten Betroffenen droht mit zunehmendem Alter die Erblindung. Bei der Operation des Grauen Stars setzen neue Methoden auf die Lasertechnik und ersparen das Skalpell. Per Lasik lässt sich aber auch eine ganz normale Kurzsichtigkeit beheben, auf diese Weise kann man sich dauerhaft von Brille oder Kontaktlinse befreien. Kommt eine Augenlaserbehandlung in jedem Alter in Frage? Was kostet eine solche Behandlung? Ist dies eine Kassenleistung oder kann man sich mit einer privaten Augenvorsorge vor den Kosten schützen?

Chat-Protokoll

Moderator:
Guten Abend und herzlich willkommen beim Chat zum Thema "Augengesundheit". Dieses Thema betrifft viele Bundesbürger, denn Einschränkungen beim Sehen bedeuten einen großen Verlust an Lebensqualität. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von WOLFGANG:
Um festzustellen, ob man unter einer "Star-Erkrankung" leidet, gibt es ja sicher Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt. Ich bin 60 Jahre alt und habe nur eine kleine Erwerbsunfähigkeitsrente. Zahlt das alles die Kasse oder muss ich da selbst Geld in die Hand nehmen?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Die Untersuchung auf Grauen Star bezahlt Ihre Krankenkasse. Eine Vorsorgeuntersuchung zum Ausschluss eines Grünen Stars ist aus der Sicht der gesetzlichen Krankenkassen eine Wahlleistung beziehungsweise individuelle ... [mehr]Die Untersuchung auf Grauen Star bezahlt Ihre Krankenkasse. Eine Vorsorgeuntersuchung zum Ausschluss eines Grünen Stars ist aus der Sicht der gesetzlichen Krankenkassen eine Wahlleistung beziehungsweise individuelle Gesundheitsleistung, eine sogenannte IGeL, und muss privat von Ihnen bezahlt werden. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von SYLVIE:
Ich sehe öfters schwebende schwarze Punkte. Kann das eine beginnende Augenkrankheit sein?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Die Symptome, die Sie schildern, könnten Ihre Ursache in sich bewegenden Glaskörpertrübungen haben. Ihre Augen sollten aber bei erweiterter Pupille vom Augenarzt untersucht werden. Es kann ... [mehr]Die Symptome, die Sie schildern, könnten Ihre Ursache in sich bewegenden Glaskörpertrübungen haben. Ihre Augen sollten aber bei erweiterter Pupille vom Augenarzt untersucht werden. Es kann sich auch um Folgen von Netzhautveränderungen handeln. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von KLAUS S.:
Ich bin 35 Jahre alt und habe bisher noch nie Probleme mit meinen Augen gehabt. Trotzdem will ich mich für die Zukunft absichern, man weiß ja nie, was noch kommt. Was kostet denn eine normale Augenversicherung im Jahr und worauf muss ich beim Abschluss achten, was also sollte sie enthalten?

Antwort von Lisa Tropp:
Für unsere Tarife AZB und AZE beispielsweise würde ein monatlicher Beitrag von 14,90 Euro anfallen. Diese Verträge beinhalten tarifgemäße Leistungen für die augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen, Verlaufskontrollen bei ... [mehr]Für unsere Tarife AZB und AZE beispielsweise würde ein monatlicher Beitrag von 14,90 Euro anfallen. Diese Verträge beinhalten tarifgemäße Leistungen für die augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen, Verlaufskontrollen bei bestehenden Erkrankungen, Sehhilfen, Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operation und bei einer unfallbedingten Erblindung. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von MUTTER:
Ab welchem Alter kann man frühestens die Augen bei Kindern lasern lassen? Meine beiden Kinder sehen schlecht in die Ferne und werden in der Schule oft gehänselt wegen der starken Brillengläser.

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Wichtige Voraussetzung für eine Augenlaserbehandlung ist die Stabilität der Fehlsichtigkeit. Diese tritt oft erst mit Anfang 20 ein. Der Zeitpunkt ist aber individuell und kann ... [mehr]Wichtige Voraussetzung für eine Augenlaserbehandlung ist die Stabilität der Fehlsichtigkeit. Diese tritt oft erst mit Anfang 20 ein. Der Zeitpunkt ist aber individuell und kann bei jedem Augenarzt geprüft werden. Rechtlich ist eine Behandlung ab der Volljährigkeit erlaubt, aber aus oben genanntem Grund nicht immer sinnvoll. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von KERSTIN:
Meine sechsjährige Tochter bräuchte eine Brille, weigert sich aber, diese anzuziehen. Ich habe schon alles versucht. Gibt es bei Kindern auch andere Möglichkeiten außer Brille?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
In ganz seltenen Fällen kann man theoretisch auf Kontaktlinsen zurückgreifen. In den allermeisten Fällen geht es aber irgendwann mit der Brille gut. Zumindest dann, wenn Ihre Tochter ... [mehr]In ganz seltenen Fällen kann man theoretisch auf Kontaktlinsen zurückgreifen. In den allermeisten Fällen geht es aber irgendwann mit der Brille gut. Zumindest dann, wenn Ihre Tochter von der Brille profitiert, das heißt wenn Ihre Tochter mit Brille besser sieht als ohne. Das sollte natürlich vorausgesetzt sein. Es gibt immer "Tricks und Absprachen" zwischen ihrer Tochter, dem Augenarzt, der Orthoptistin aus der Sehschule und Ihnen selber, mit denen man zu ausreichendem Brilletragen kommt. Zum Beispiel kann man sich darauf einigen, dass bestimmte Tätigkeiten, die Ihre Tochter sehr gerne macht, nur mit Brille, dafür andere zum Ausgleich ohne Brille ausgeübt werden dürfen. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von NORDLICHT:
Ich möchte mich mit einer Augenversicherung vor eventuell später auf mich zukommenden Kosten schützen. Muss man vor dem Abschluss einer Augenversicherung eigentlich auch wie bei anderen Versicherungen Gesundheitsfragen beantworten?

Antwort von Lisa Tropp:
Beim Abschluss einer Augenversicherung müssen keine Gesundheitsfragen beantwortet werden.

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von WILLI:
Egal zu welchem Arzt ich gehe, alle erzählen mir, dass Vorsorge-Untersuchungen wichtig sind, aber nicht von der Kasse bezahlt werden. Stimmt das denn auch bei den Augen. Muss ich diese Druckmessung wirklich machen lassen und selbst bezahlen?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Leider sind viele Vorsorgeuntersuchungen keine Kassenleistung. Bei einer Glaukom-Vorsorge sollte man sich sowohl als Patient als auch als Augenarzt nicht mit einer Augendruckmessung begnügen. Mit einem ... [mehr]Leider sind viele Vorsorgeuntersuchungen keine Kassenleistung. Bei einer Glaukom-Vorsorge sollte man sich sowohl als Patient als auch als Augenarzt nicht mit einer Augendruckmessung begnügen. Mit einem "normalen" Augeninnendruck kann man kein Glaukom ausschließen. Ich rate daher zu einer komplexen Glaukom-Vorsorge ab dem 40. Lebensjahr, auch wenn diese mit höheren Kosten verbunden ist. Wie umfangreich diese vorgenommen werden sollte und in welchen Abständen, kann man dann nur im Einzelfall entscheiden. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LUNGE:
Ich bin 62 Jahre alt und trage eine Lesebrille, laut Brillenpass: R N + 2,75 -0,50 12°, L N + 2,25 - 0,50 153°. Ist das Lasik-Verfahren auch bei mir möglich? Können die Voruntersuchungen auch beim örtlichen Augenarzt durchgeführt werden oder nur im Augencentrum Köln ?Wie lange sind hier die Wartezeiten?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Von den Werten Ihrer Fehlsichtigkeit her ist sehr wahrscheinlich eine Femto-Lasik möglich. Aber sie ist nicht immer sinnvoll. Zumindest sollten wir Ihnen nach einer unverbindlichen Voruntersuchung ... [mehr]Von den Werten Ihrer Fehlsichtigkeit her ist sehr wahrscheinlich eine Femto-Lasik möglich. Aber sie ist nicht immer sinnvoll. Zumindest sollten wir Ihnen nach einer unverbindlichen Voruntersuchung erläutern, welche Methoden und Alternativen in Frage kommen. Natürlich können Sie auch bei dem Augenarzt in Ihrer Nähe wesentliche Voruntersuchungen wie die Messung der Hornhautdicke (Pachymetrie), der Hornhautradien (Topographie) und die Prüfung des allgemeinen Gesundheitszustandes Ihrer Augen durchführen lassen. Je individueller und präziser man vorher untersucht, desto individueller und präziser kann man auch behandeln. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von A.B.:
Welche neuesten Behandlungsmethoden gibt es bei der trockenen AMD. Ich bin 67 Jahre und vor zwei Jahren wurde diese Augenkrankheit bei mir beidseits festgestellt.

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Es gibt keine wirkliche Behandlung bei trockener AMD. Es ist nur die Einnahme von diätetischen Nahrungsergänzungsmitteln - welche unter anderem Lutein enthalten sollten -, und die ... [mehr]Es gibt keine wirkliche Behandlung bei trockener AMD. Es ist nur die Einnahme von diätetischen Nahrungsergänzungsmitteln - welche unter anderem Lutein enthalten sollten -, und die Vermeidung von Risikofaktoren wie Rauchen und zu starke UV-Belastung zu überlegen. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von KA:
Ich trage schon immer eine Brille. Mit dem Alter (bin jetzt 48 Jahre, weiblich) kommt jetzt noch die Alterssichtigkeit hinzu, weshalb ich eine Gleitsichtbrille benötige, die sündteuer ist. Rentiert sich für mich der Abschluss einer Augenversicherung und übernimmt diese die Kosten für Gleitsichtgläser?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Augenversicherung AZB beispielsweise erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung zu 100 Prozent, höchstens jedoch bis zu einem ... [mehr]Unsere Augenversicherung AZB beispielsweise erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung zu 100 Prozent, höchstens jedoch bis zu einem Betrag von 150 Euro alle zwei Versicherungsjahre. Sollten Sie zusätzlich unseren Tarif AZE abschließen, erhalten Sie zusätzliche 150 Euro alle zwei Versicherungsjahre. [weniger]

Moderator:
Liebe Leser, danke für die rege Teilnahme an unserem Chat zum Thema "Augengesundheit". Der Chat ist moderiert, alle Fragen werden also an einen Moderator geschickt, der sie prüft und dann freistellt. Bei großem Andrang werden diejenigen Fragen mit Priorität behandelt, die für die Mehrzahl der Teilnehmer interessant sein könnten.

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von LU.WERNER:
Meine Mutter leidet an einer altersbedingten Makuladegeneration. Wie verläuft diese Krankheit?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Bei einer AMD ist prinzipiell zwischen trockenen und feuchten Formen zu unterscheiden: Bei beiden wird das zentrale Sehen schlechter. Das Gesichtsfeld (also die Raumorientierung) bleibt meist ... [mehr]Bei einer AMD ist prinzipiell zwischen trockenen und feuchten Formen zu unterscheiden: Bei beiden wird das zentrale Sehen schlechter. Das Gesichtsfeld (also die Raumorientierung) bleibt meist erhalten. Die ersten Anzeichen bei einer Makuladegeneration können beispielsweise mit dem Sehen von Wellenlinien beginnen und sehr unterschiedlich fortschreiten. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LA:
Beim Lasern wird viel damit geworben, dass ich danach keine Brille mehr bräuchte. Im "Spiegel" habe ich aber gelesen, dass das auch oft nicht der Fall ist und beispielsweise nicht die volle Sehschärfe zurückkommt. Kann man sagen, in wie viel Prozent der Fälle eine Laser-OP so gut funktioniert, dass man danach keine Brille mehr braucht. Ich habe fünf Dioptrin.

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
In über 98 Prozent der Fälle benötigt man nach dem Lasern keine Brille mehr. In ein bis zwei Prozent der Fälle benötigt man zum Erreichen dieses ... [mehr]In über 98 Prozent der Fälle benötigt man nach dem Lasern keine Brille mehr. In ein bis zwei Prozent der Fälle benötigt man zum Erreichen dieses Ziels eine Laser-Nachkorrektur. Eine Lesebrille beim Auftreten der Alterssichtigkeit ab etwa dem Alter von 50 Jahren ist eigentlich nie ganz zu vermeiden. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von WERNER MAIER:
Ich würde so gerne Kontaktlinsen tragen, aber ich komme nicht mit dem Einlegen und dem Rausholen der Kontaktlinsen klar. Welche sind einfacher in der Handhabung, die weichen oder die harten Kontaktlinsen?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Das ist individuell völlig unterschiedlich. Oft wird aber das Einsetzen und Herausholen der formstabilen ("harten") Kontaktlinsen als leichter beschrieben. Der Tragekomfort ist bei den meisten aber ... [mehr]Das ist individuell völlig unterschiedlich. Oft wird aber das Einsetzen und Herausholen der formstabilen ("harten") Kontaktlinsen als leichter beschrieben. Der Tragekomfort ist bei den meisten aber mit weichen Kontaktlinsen angenehmer ("weniger Fremdkörpergefühl"). [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von TIROLERKIND:
Anhand welcher Anzeichen kann ich erkennen, ob mein Kind (4) schlecht sieht? Kann ein Test beim Augenarzt Sicherheit geben?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Sie sollten Ihr Kind auf jeden Fall beim Augenarzt untersuchen lassen.

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von ULF:
Gibt es eine Altersbegrenzung für eine Augenversicherung und versichern Sie überhaupt Brillenträger - oder muss man, wie bei einer Berufsunfähigkeit, ohne Vorerkrankung sein?

Antwort von Lisa Tropp:
Bei der Versicherung gibt es keine Altersbegrenzung und auch Brillenträger werden bei uns versichert.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von RITA:
Bei meiner Mutter wurde eine feuchte Makuladegeneration festgestellt. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und wie stehen die Heilungschancen? Ist es überhaupt möglich, den Verlust der Sehkraft aufzuhalten?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Das Ziel der Behandlung der feuchten Makuladegeneration ist es immer, den Verlust der Sehkraft zu verlangsamen beziehungsweise zu stoppen. In einigen Fällen ist eine Besserung möglich. ... [mehr]Das Ziel der Behandlung der feuchten Makuladegeneration ist es immer, den Verlust der Sehkraft zu verlangsamen beziehungsweise zu stoppen. In einigen Fällen ist eine Besserung möglich. Die "Heilungschancen" sind sehr individuell, wobei man leider sagen muss, dass eine Makuladegeneration eigentlich nie ganz geheilt werden kann. In den meisten Fällen kann der komplette Verlust der zentralen Sehschärfe jedoch abgewendet werden. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von Laserbehandlungen über makulachirurgische Verfahren bis zur operativen Gabe von modernen Medikamenten in den Glaskörperraum (IVOM). In den meisten Fällen führen wir die IVOM durch. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von SARAH:
Ich bin 47, habe noch nie eine Brille getragen. und jetzt beginnt die Alterssichtigkeit. Ich finde diese "omahaften" Halbbrillen, über die ich dann drüber schauen soll, mehr als peinlich. Gibt es Kontaktlinsen oder was empfehlen Sie?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Außer der von Ihnen nicht gewünschten Brille gibt es tatsächlich Mehrstärkenkontaktlinsen und alternativ verschiedene operative Verfahren. Welche OP-Methode möglich ist, hängt von der Art und Stärke ... [mehr]Außer der von Ihnen nicht gewünschten Brille gibt es tatsächlich Mehrstärkenkontaktlinsen und alternativ verschiedene operative Verfahren. Welche OP-Methode möglich ist, hängt von der Art und Stärke Ihrer Fehlsichtigkeit ab. Es gibt Laser- und Linsenverfahren, zudem noch verschiedene Hornhautimplantate. Mit den operativen Verfahren erreichen Sie im Alltag eine gute Brillenunabhängigkeit. Die Kontaktlinsen muss man einfach beim Optiker oder Augenarzt in Ihrer Nähe ausprobieren. Sollten Sie mit den Kontaktlinsen nicht zurecht kommen und dann doch ein operatives Verfahren wünschen, sollten Sie einen Augenchirurgen aufsuchen, der alle Methoden der refraktiven Chirurgie anbietet. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von ID:
Vorsorgeuntersuchungen an den Augen wie die Glaukom-Messung zahlt die GKV nicht. Was alles ist in einer privaten Zusatz-Versicherung inkludiert?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Augenversicherung beispielsweise erbringt Leistungen für Sehhilfen, augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen - etwa die Glaukom-Vorsorge -, für eine Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operationen oder bei einer unfallbedingten Erblindung.

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von ANNA:
Meine Mutter ist 79 Jahre alt und hat eine Brille, die sie seit gefühlten 20 Jahren benutzt. Sie weigert sich, zum Augenarzt zu gehen und Vorsorge-Untersuchungen durchführen zu lassen. Ist das "gefährlich"? Würde es reichen, wenn ich sie zum Optiker "schleppe" für eine neue Sehhilfe?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Wenn die Sehschärfe mit Brille immer noch 100 Prozent beträgt, wird der Augenoptiker keinen zwingenden Grund sehen, Ihre Mutter zum Augenarzt zu schicken. Bei einer Minderung ... [mehr]Wenn die Sehschärfe mit Brille immer noch 100 Prozent beträgt, wird der Augenoptiker keinen zwingenden Grund sehen, Ihre Mutter zum Augenarzt zu schicken. Bei einer Minderung der Sehschärfe wird er jedoch Ihrer Mutter eine Vorstellung beim Augenarzt empfehlen. Dies ist ganz allgemein ab dem 40. Lebensjahr jedem Menschen anzuraten, um etwa ein Glaukom ("Grüner Star") auszuschließen. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von ERDBEERE:
Ich bin 73 Jahre alt. Diagnosen: Grauer Star, Hornhaut-Dystrophie; Sehverschlechterung schon eingetreten. Im letzten Jahr bin ich schon viermal am rechten Auge an Uveitis erkrankt. Besteht trotzdem die Möglichkeit einer Operation beziehungsweise Transplantation? Kann man die Ursache der Uveitis finden?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Aus meiner Sicht sollte es immer einer der ersten Schritte sein, die Ursache der Uveitis zu finden. Das gelingt aber leider nicht immer. Eine Hornhauttransplantation ist ... [mehr]Aus meiner Sicht sollte es immer einer der ersten Schritte sein, die Ursache der Uveitis zu finden. Das gelingt aber leider nicht immer. Eine Hornhauttransplantation ist theoretisch dennoch möglich. Die Entscheidung über den Zeitpunkt und die Methode ist aber sehr individuell. Im Prinzip sollte man ein "Uveitis-freies" Intervall für den Zeitpunkt wählen. Das alles kann man aber erst nach ausführlicher Untersuchung entscheiden. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von SONJA:
Zahlt eine Augenversicherung jedes Jahr einen Zuschuss für eine neue Brille - auch wenn das nur modische Überlegungen sind und keine Dioptrin-Veränderung?

Antwort von Lisa Tropp:
Die Augenversicherung erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung (Brillenfassung und –gläser sowie Kontaktlinsen) zu 100 Prozent, höchstens jedoch ... [mehr]Die Augenversicherung erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung (Brillenfassung und –gläser sowie Kontaktlinsen) zu 100 Prozent, höchstens jedoch bis zu einem Betrag von 150 Euro alle zwei Versicherungsjahre. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von XA:
Zahlt die gesetzliche Krankenkasse eine Laser-Therapie, wenn Sie nur aus "ästhetischen" Gründen erfolgt? Und wenn nein, was kostet eine Laser-Behandlung eines Auges, wenn man auf die Brille verzichten will?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Die gesetzliche Krankenkasse zahlt eine Lasertherapie zur Korrektur der Fehlsichtigkeit nie. Die Kosten für eine Laserbehandlung hängen von der Art der Methode ab und reichen in ... [mehr]Die gesetzliche Krankenkasse zahlt eine Lasertherapie zur Korrektur der Fehlsichtigkeit nie. Die Kosten für eine Laserbehandlung hängen von der Art der Methode ab und reichen in unserem Augenzentrum beispielsweise von 1.975 bis 2.600 Euro pro Auge. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von WUSSO:
Grüner oder Grauer Star, was ist der Unterschied?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Die Begriffe gibt es nur im deutschsprachigen Raum und stammen aus früheren Jahrhunderten. "Grüner Star" bezeichnet das Glaukom. Dies ist eine Erkrankung, bei der Sehnervenfasern durch ... [mehr]Die Begriffe gibt es nur im deutschsprachigen Raum und stammen aus früheren Jahrhunderten. "Grüner Star" bezeichnet das Glaukom. Dies ist eine Erkrankung, bei der Sehnervenfasern durch ein Missverhältnis von Augeninnendruck und Durchblutung des Sehnerven zugrunde gehen, was unbehandelt allmählich zur Erblindung führt. Beim "Grauen Star" ist der Begriff leichter nachzuvollziehen. Es handelt sich um eine Trübung der Augenlinse, die im fortgeschrittenen Stadium in der Pupille sichtbar wird. Weltweit spricht man aber von einer Katarakt. Die Behandlung besteht in der Entfernung der getrübten Augenlinse und im Implantieren einer künstlichen Linse. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LU:
Ich habe von Rabatten gelesen, die Kliniken anbieten, um Kunden zum Lasern zu gewinnen. Ist so etwas seriös? Und woran erkenne ich einen guten Anbieter?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Es gibt aus meiner Sicht viel wichtigere Argumente für ein Laserzentrum als Rabatte. Letztendlich ist Ihr individuelles und perfektes Ergebnis das Ziel. Gute Anbieter findet man ... [mehr]Es gibt aus meiner Sicht viel wichtigere Argumente für ein Laserzentrum als Rabatte. Letztendlich ist Ihr individuelles und perfektes Ergebnis das Ziel. Gute Anbieter findet man nach solchen Kriterien: Werden alle möglichen Verfahren der refraktiven Chirurgie - alle Laserverfahren wie PRK, Femto-Lasik bis SMILE, und Linsenverfahren wie phake Linsen und Linsen für den refraktiven Linsenaustausch - angeboten? Gibt es Qualitätssiegel wie Hygiene-TÜV, LASIK-TÜV, Kooperationen mit vertrauenswürdigen Partnern beziehungsweise Versicherungen? Macht der Chirurg persönlich die Vor- und Nachuntersuchungen vor einem Eingriff? Erreichbarkeit der Praxis? Gibt es kostenlose und unverbindliche Eignungschecks und Infoabende? Ist der Chirurg beispielsweise Mitglied der KRC (Kommission für refraktive Chirurgie)? [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von HANS B.:
Augenlasik-Behandlungen können ja aus ganz unterschiedlichen Gründen erfolgen. Teilweise werden sie vom Arzt empfohlen, meistens hat es aber ja rein ästhetische Gründe, weil man einfach keine Brille oder Kontaktlinse mehr tragen mag. Übernimmt die Augenversicherung auch in letzterem Fall einen Teil der Kosten?

Antwort von Lisa Tropp:
Die Augenversicherung erstattet eine Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operationen (Lasik und Lasek).

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von B.B.:
Ich bin 55 Jahre alt, berufstätig, stark kurzsichtig. Nach einer extremen Verschlechterung auf 20 Prozent im rechten Auge wurde ich in die Augenklinik Chemnitz eingewiesen. Befund: Zentralvenenverschluß rechts, zystoides Makulaödem rechts. Ich nehme seit der Entlassung vor sechs Wochen Trental und Augentropfen Brimonidin. Meine Augenärztin sieht weiterhin Einblutungen ins Auge und die Nichtversorgung von Randbereichen.

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Das ist eine komplexe Situation. Scheinbar muss bei Ihnen zum einen das Makulaödem behandelt werden. Hier gibt es sowohl konservative - Tropfen und Tabletten - als ... [mehr]Das ist eine komplexe Situation. Scheinbar muss bei Ihnen zum einen das Makulaödem behandelt werden. Hier gibt es sowohl konservative - Tropfen und Tabletten - als auch chirurgische Methoden, also Laserbehandlung oder operative Medikamentengabe in den Glaskörper. Zum anderen muss eventuell noch zusätzlich die "Blutungsneigung" gestoppt werden. Hier führt man in den meisten Fällen eine Laserbehandlung der Netzhaut durch. Beide Probleme kann man nur nach ausführlicher Untersuchung der Netzhaut mittels Fluoreszenzangiographie und optischer Kohärenztomographie der Makula angehen. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von BäRBEL B.:
Jedesmal, wenn ich beim Augenarzt bin, werde ich gefragt, ob ich die Glaukom-Vorsorge machen will. Das ist mir aber zu teuer, deshalb sage ich immer Nein. Gibt es eine Möglichkeit, diese Kosten erstattet zu bekommen?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Augenversicherung zahlt Ihnen eine tarifliche Leistung für Vorsorgeuntersuchungen wie etwa die Glaukom-Vorsorge.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von SONNENBLUME:
Sind die Augenkrankheiten grüner und grauer Star vererbbar?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Es gibt beim Grünen Star eine familiäre Häufung. Nachkommen von Menschen mit Grünem Star haben also ein erhöhtes Erkrankungsrisiko und sollten sich häufiger untersuchen lassen. Beim ... [mehr]Es gibt beim Grünen Star eine familiäre Häufung. Nachkommen von Menschen mit Grünem Star haben also ein erhöhtes Erkrankungsrisiko und sollten sich häufiger untersuchen lassen. Beim Grauen Star gibt es seltene Fälle von angeborenem Star. In den meisten Fällen ist der Graue Star aber eine altersbezogene Erscheinung. Eine Vererbung gibt es hier nicht. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von MAREEN:
Gibt es bei Ihnen Wartezeiten, die nach dem Abschluss einer Augenvorsorge-Versicherung eintreten oder kann man mit Abschluss auch gleich Vorsorge-Rechnungen und Brillenbelege einreichen?

Antwort von Lisa Tropp:
Die Gesamtleistung für Sehhilfen beträgt im ersten Versicherungsjahr höchsten 50 Euro und in den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen höchsten 100 Euro. Ab dem dritten Versicherungsjahr erhalten ... [mehr]Die Gesamtleistung für Sehhilfen beträgt im ersten Versicherungsjahr höchsten 50 Euro und in den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen höchsten 100 Euro. Ab dem dritten Versicherungsjahr erhalten Sie alle zwei Versicherungsjahre 150 Euro. Für augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen erhalten Sie jährlich 100 Euro. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von MICHI:
Ist grüner Star genetisch vererbbar?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Grüner Star kommt familiär gehäuft vor. Wenn Sie also Vorfahren haben, die an Grünem Star erkrankt sind oder waren, dann haben Sie selbst auch ein erhöhtes ... [mehr]Grüner Star kommt familiär gehäuft vor. Wenn Sie also Vorfahren haben, die an Grünem Star erkrankt sind oder waren, dann haben Sie selbst auch ein erhöhtes Erkrankungsrisiko und sollten sich regelmäßig kontrollieren lassen. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von BERND:
Durch ein offenes Autofenster habe ich Zugluft ins Auge bekommen. Nun brennt und tränt es. Welche Augentropfen helfen mir?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Sie könnten mit einem Tränenersatzmittel beginnen. Tritt nach wenigen Tagen keine Besserung ein, sollten Sie sich untersuchen lassen.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von CONY:
Bei mir wurde vor zwei Jahren grüner Star festgestellt. Ich habe Augentropfen bekommen, die ich zweimal täglich nehmen muss, seither ist mein Augendruck im normalen Bereich. Jetzt hat mein Arzt mir eine Laser-OP angeboten. Ist diese OP so ungefährlich wie mein Arzt sagt? Gibt es Nebenwirkungen, wenn ja, welche?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Wenn es sich um eine Laser-OP zur Behandlung des Grünen Stars handelt, würde ich mich bei "normalem Augeninnendruck" fragen, ob das nötig ist. Wenn es sich ... [mehr]Wenn es sich um eine Laser-OP zur Behandlung des Grünen Stars handelt, würde ich mich bei "normalem Augeninnendruck" fragen, ob das nötig ist. Wenn es sich um eine Laserbehandlung zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit handelt, sehe ich bei gut eingestelltem Grünen Star, wenn zudem noch keine Schädigung des Sehnerven vorliegt, kein erhöhtes Risiko. Informationen bekommen Sie beispielsweise auch unter http://www.augeninfo.de/krc [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von HEIDELBERGER:
Zahlt die Augenversicherung nur dann Zuschüsse für eine Sehhilfe, wenn sich die Sehstärke verschlechtert hat, oder auch dann, wenn man sich einfach nur ein modischeres Modell zulegen will?

Antwort von Lisa Tropp:
Die Augenversicherung erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung (Brillenfassung und –gläser sowie Kontaktlinsen).

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von K.B.:
Da ich viel Sport treibe und keine Kontaktlinsen vertrage, überlege ich, die Augen lasern zu lassen. Was passiert aber, wenn sich danach meine Sehstärke weiter verschlechtert? Kann man ein zweites oder drittes Mal lasern?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Eine wichtige Voraussetzung vor einem refraktiven Eingriff ist die Stabilität der Refraktion. Es sollte also möglichst vor dem Lasern geprüft werden, ob sich die Fehlsichtigkeit noch ... [mehr]Eine wichtige Voraussetzung vor einem refraktiven Eingriff ist die Stabilität der Refraktion. Es sollte also möglichst vor dem Lasern geprüft werden, ob sich die Fehlsichtigkeit noch ändern könnte. Wenn das nicht sicher genug auszuschließen ist, würde ich nicht Lasern oder noch etwas warten. Dann sollte es erst gar nicht dazu kommen. Wenn doch nachkorrigiert werden muss, sollte schon vor der Erstbehandlung geprüft werden, ob dies möglich ist und welche Verfahren in Frage kommen. Ist beispielsweise Ihre Hornhautdicke ausreichend? Nur bei guten Möglichkeiten der Nachkorrektur sollte eine Laserbehandlung stattfinden. Denn auch, wenn Sie perfekt für das Lasern geeignet sein sollten, gibt es bei allen Verfahren ein Restrisiko für eine Nachkorrektur. Das beträgt auch bei den modernen Methoden etwa ein bis zwei Prozent. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von RESIMIL:
Mit welchen Kosten muss ich bei einer Augenlasik-Behandlung im Durchschnitt rechnen und welchen Anteil daran übernimmt die Augenversicherung?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Augenversicherung erstattet für eine Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operation einen maximalen Beträg von 1.000 Euro währen der Laufzeit. Im ersten Versicherungsjahr ist die Leistung auf 334 Euro ... [mehr]Unsere Augenversicherung erstattet für eine Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operation einen maximalen Beträg von 1.000 Euro währen der Laufzeit. Im ersten Versicherungsjahr ist die Leistung auf 334 Euro begrenzt und in den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen auf höchstens 667 Euro. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von LEONIE:
Meine Netzhaut am rechten Auge löst sich immer mal wieder ab, wenn ich im Auge reibe. Was passiert da genau und ist das gefährlich?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Wenn es tatsächlich die Netzhaut ist, wäre das sehr ungewöhnlich. Dies müsste auf jeden Fall operiert oder mit Laserstrahlen behandelt werden. Falls es aber die Hornhaut ... [mehr]Wenn es tatsächlich die Netzhaut ist, wäre das sehr ungewöhnlich. Dies müsste auf jeden Fall operiert oder mit Laserstrahlen behandelt werden. Falls es aber die Hornhaut sein sollte, könnte es sich um eine "rezidivierende Hornhauterosio" handeln. Hier besteht die akute Hilfe im Verabreichen von Tränenersatzmitteln. Ihr Augenarzt könnte Ihnen auch vorübergehend eine therapeutische Kontaktlinse aufsetzen. Bei wirklichen Rezidiven (Wiederholungen) einer solchen Erkrankung hilft dauerhaft nur eine Oberflächenbehandlung mittels Excimerlaser (PTK). Hierbei wird erst die lockere Epithelschicht der Hornhaut entfernt, danach mit den Laserstrahlen die darunter liegende Schicht angeraut. Danach hat das Epithel die Chance, wieder dauerhaft festzuwachsen. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von SCHüLERKIND:
Ich bin 51 Jahre alt und leide seit vielen Jahren an einer Polyneuropathie. Seit fünf Jahren trage ich eine Gleitsichtbrille und alle ca. 15 Monate verschlechtert sich meine Sehstärke. Wie geht das jetzt weiter, kommt das mal zum Stillstand? Ständig eine neue Brille zu kaufen, geht ins Geld und nervt.

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
In den meisten Fällen kommt es dann, wenn die Entwicklung der Alterssichtigkeit abgeschlossen ist, zum Stillstand. Der Zeitpunkt ist aber individuell und liegt etwa um das ... [mehr]In den meisten Fällen kommt es dann, wenn die Entwicklung der Alterssichtigkeit abgeschlossen ist, zum Stillstand. Der Zeitpunkt ist aber individuell und liegt etwa um das sechzigste Lebensjahr. Später sind Veränderungen der Fehlsichtigkeit nur noch bei anderen Augenkrankheiten als der Alterssichtigkeit möglich. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von MARBURGER:
Ich treibe fast täglich Sport, dabei nervt mich meine Brille immer mehr. Überlege deshalb, in einiger Zeit meine Augen lasern zu lassen. Übernimmt meine Krankenkasse dann einen Teil der Augenlasik-Kosten oder geht so eine Erstattung nur über eine private Zusatzversicherung?

Antwort von Lisa Tropp:
In der Regel wird hier von der Krankenkasse keine Leistung erstattet. Wenden Sie sich diesbezüglich aber noch einmal an Ihre Krankenkasse. Unsere Augenversicherung erstattet für eine ... [mehr]In der Regel wird hier von der Krankenkasse keine Leistung erstattet. Wenden Sie sich diesbezüglich aber noch einmal an Ihre Krankenkasse. Unsere Augenversicherung erstattet für eine Sehschärfenkorrektur mittels Laser-Operation 1.000 Euro während der Laufzeit. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von WEISENKIND:
Ich bin weiblich, 50 Jahre alt und trage eine Gleitsichtbrille seit fünf Jahren, seitdem verschlechtern sich meine Augen ständig, so dass ich in diesen fünf Jahren schon drei neue Brillen gekauft habe. Für die Nahsicht habe ich 3,5 Dioptrin, in die Ferne 1,5. Ist es normal, dass sich die Augen so schnell verschlechtern? Ich würde gerne meine Augen lasern lassen, aber das geht nicht, wenn sich meine Sehstärke ständig verändert, oder?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Die Änderungsgeschwindigkeit und die Stärke für die Nähe sind bei Ihnen normal und entsprechen der altersentsprechenden Entwicklung Ihrer Alterssichtigkeit. Den Wert für die Ferne kann man ... [mehr]Die Änderungsgeschwindigkeit und die Stärke für die Nähe sind bei Ihnen normal und entsprechen der altersentsprechenden Entwicklung Ihrer Alterssichtigkeit. Den Wert für die Ferne kann man auch Lasern. Die Alterssichtigkeit würde aber bleiben. Entweder nehmen Sie dann in Kauf, weiterhin eine Lesebrille zu tragen, oder man setzt zusätzlich ein Hornhautimplantat zur Korrektur in der Nähe ein. Alternativ steht Ihnen noch die Methode des refraktiven Linsenaustausches mit Implantation einer Multifokallinse zur Verfügung. Sie müssen bei allen Verfahren nicht abwarten, bis Ihre Alterssichtigkeit ausgereift ist. Die Behandlungen könnte man jederzeit durchführen. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von FRANK :
Wurde Ihre Versicherung bei Finanztest getestet und wenn ja, mit welchem Ergebnis?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Unternehmen wurde mehrmals und unter verschiedenen Aspekten getest. Unter https://ergodirekt.de/de/service/testurteile.html finden Sie alle Testurteile

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von JANNY:
Mein rechtes Auge ist blutrot, wahrscheinlich sind Äderchen geplatzt. Was kann ich dagegen tun, und wodurch kann ich so etwas verhindern?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Bei manchen Menschen gibt es eine Disposition. Manchmal ist ein erhöhter Blutdruck die Ursache. Die Blutung muss sich resorbieren. Dies kann unter Umständen einige Wochen dauern.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von DANI:
Ich trage Kontaktlinsen (Brille für den Notfall habe ich zwar, aber die ziehe ich nicht gerne auf) und nach einem langen Bürotag habe ich abends oft gerötete und gereizete Augen. Nun überlege ich, mir die Augen lasern zu lassen. Mit welchen Risiken ist das verbunden? Brauche ich danach nie wieder Brille oder Kontaktlinsen? Und wer zahlt für diesen Eingriff?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Ihre Beschwerden sind typisch für das Tragen von Kontaktlinsen bei Bürotätigkeit. Um Ihr individuelles Risikoprofil beurteilen zu können, sollten wesentliche Parameter - wie die Stärke der Fehlsichtigkeit, ... [mehr]Ihre Beschwerden sind typisch für das Tragen von Kontaktlinsen bei Bürotätigkeit. Um Ihr individuelles Risikoprofil beurteilen zu können, sollten wesentliche Parameter - wie die Stärke der Fehlsichtigkeit, Hornhautdicke, Hornhautradien, Augengesundheit und Ihr Alter - bekannt sein. Sollten Sie nicht gut geeignet sein oder ein erhöhtes Risiko haben, sollten man nicht lasern. Wenn Sie aber gut für eine Laserbehandlung geeignet sind, sind die Risiken extrem minimiert. Nach ausführlicher Voruntersuchung und mit moderner Laserchirurgie unter perfekten Bedingungen wie optimaler Hygiene ist die Behandlung nicht riskant. Am erwähnenswertesten ist noch das Risiko für eine Nachkorrektur von einem bis zwei Prozent. Eine garantierte Brillenfreiheit gibt es bei keiner Behandlungsmethode. Nach jeder Art der Laserchirurgie wird später das Tragen einer Lesebrille nötig. Die Kosten werden von den gesetzlichen Versicherungen niemals, von den privaten Versicherern je nach Tarif zum Teil übernommen. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LUISE BERTRAM:
Bei mir wurde vor knapp drei Jahren grüner Star festgestellt. Seitdem nehme ich zweimal täglich Augentropfen. Der Augendruck ist seither o.k. Bei der letzten Kontrolle wurde mir SLT - Selektive Laser Trabekuloplastik - angeboten. Das ist wohl eine Laser-OP, die nur wenige Minuten dauert. Ist das gefährlich, kann ich mir das lästige Einnehmen der Augentropfen danach sparen?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Gefährlich ist eine SLT nicht. Ich würde mir jedoch alle "invasiven" Methoden wie Laserbehandlungen und OP-Techniken für den Fall in der Hinterhand behalten, dass Ihre Augentropfen ... [mehr]Gefährlich ist eine SLT nicht. Ich würde mir jedoch alle "invasiven" Methoden wie Laserbehandlungen und OP-Techniken für den Fall in der Hinterhand behalten, dass Ihre Augentropfen den Augeninnendruck eben nicht mehr ausreichend senken. Denn eine Garantie, dass Sie nach einer SLT ganz auf Augentropfen verzichten können, gibt es nicht. Zudem lässt die Wirkung einer SLT irgendwann wieder nach. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von MUMMY:
Mein Sohn, 7, kam schon öfters vom Spielen mit einer kaputten Brille nach Hause. Werden die Kosten für eine neue Brille auch von einer Zusatzversicherung übernommen?

Antwort von Lisa Tropp:
Die Augenversicherung erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung (Brillenfassung und –gläser sowie Kontaktlinsen) zu 100 Prozent, höchstens jedoch ... [mehr]Die Augenversicherung erbringt Leistungen für eine zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit dienende Sehhilfe unabhängig von einer Dioptrinveränderung (Brillenfassung und –gläser sowie Kontaktlinsen) zu 100 Prozent, höchstens jedoch bis zu einem Betrag von 150 Euro alle zwei Versicherungsjahre. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von ROLAND B.:
Ich leide derzeit sehr an Heuschnupfen und meine Augen sind rot und brennen. Was kann ich dagegen tun?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Wie bei den meisten Beschwerden am Auge ist zu unterscheiden: 1. Was ist die Ursache? 2. Wie kann ich die Beschwerden lindern? Wegen der Ursache sollten ... [mehr]Wie bei den meisten Beschwerden am Auge ist zu unterscheiden: 1. Was ist die Ursache? 2. Wie kann ich die Beschwerden lindern? Wegen der Ursache sollten Sie sich auf jeden Fall bei einem Augenarzt vorstellen, denn diese Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Hieraus leiten sich auch die Behandlungsmöglichkeiten ab. Eine spezielle Therapieempfehlung kann und sollte man aus der Distanz nicht geben. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LILA:
Meine Sehschwäche liegt bei 3,7 Dioptrin. Ich wäre sehr an einer Lasik interessiert. Man liest aber auch soviel Negatives. Zum Beispiel, dass es zu sogenannten Nacht-Blendungen kommen kann. Was muss ich darunter verstehen und wie gefährlich ist das wirklich?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Unter nächtlichen Blendungen versteht man störende Effekte um Lichtquellen herum wie etwa Scheinwerfer im Straßenverkehr. Diese entstehen bei Dämmerung und nachts bei weiter Pupille. Bei guter ... [mehr]Unter nächtlichen Blendungen versteht man störende Effekte um Lichtquellen herum wie etwa Scheinwerfer im Straßenverkehr. Diese entstehen bei Dämmerung und nachts bei weiter Pupille. Bei guter Eignung Ihrer Augen für eine Laserbehandlung und bei Verwendung modernster und auf Ihre Augen abgestimmter Verfahren und Geräte sind nächtliche Blendungen jedoch kaum noch zu erwarten. Es gibt aber bestimmte Vorbedingungen Ihrerseits (weite Pupillen und starke Fehlsichtigkeit) und Methoden der operativen Korrektur, wobei ein erhöhtes Risiko für Blendeffekte möglich ist. Das muss man vorher mit Ihnen besprechen. Nur dann können Sie entscheiden, ob Sie sich behandeln lassen wollen oder der Chirurg überhaupt eine passende Methode anbieten möchte. [weniger]

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von RG83:
Ich sehe sehr schlecht und verschwommen und mit beiden Augen Doppelbilder und abends tun mir die Augen etwas weh. Abends blendet mich das Licht auch sehr und auf dem rechten Auge geht immer ein dunkler Punkt mit und kleine Fädchen. Ich habe Angst, zum Augenarzt zu gehen.

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Bei Ihren Beschwerden kann ich Ihnen nur einen baldigen Besuch beim Augenarzt empfehlen. Es könnte sich durchaus um ernstere Probleme handeln, die abgeklärt werden müssen.

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von MERLE:
Ich möchte mir die Augen lasern lassen. Wie finde ich ein vertrauensvolles Laserzentrum? Auf was soll ich achten?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Es gibt verschiedene Informationsquellen: Zunächst natürlich die Menschen in Ihrer Umgebung, welche sich schon haben lasern lassen. Dann das Internet. Dabei sollten Sie auf der jeweiligen ... [mehr]Es gibt verschiedene Informationsquellen: Zunächst natürlich die Menschen in Ihrer Umgebung, welche sich schon haben lasern lassen. Dann das Internet. Dabei sollten Sie auf der jeweiligen Internetseite des Augenchirurgen auf verschiedene Punkte achten: Aktualität? Werden alle möglichen Verfahren der refraktiven Chirurgie - alle Laserverfahren wie PRK, Femto-Lasik bis SMILE, und Linsenverfahren wie phake Linsen und Linsen für den refraktiven Linsenaustausch - angeboten? Gibt es Qualitätssiegel wie Hygiene-TÜV, LASIK-TÜV, Kooperationen mit vertrauenswürdigen Partnern/Versicherungen? Macht der Chirurg persönlich die Vor- und Nachuntersuchungen vor einem Eingriff? Erreichbarkeit der Praxis? Gibt es kostenlose und unverbindliche Eignungschecks und Infoabende? Dann gibt es noch neutrale Info-Portale wie etwa die KRC (www.augeninfo.de/krc). Eventuell sollte man zwei bis drei verschiedene Praxen beziehungsweise Zentren besuchen und wenn möglich den Chirurgen persönlich kennenlernen. [weniger]

Lisa Tropp
Lisa Tropp,
Expertin für Augenzusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, Fürth.

Frage von RAINER K.:
Wofür braucht man eine Augenzusatzversicherung? Werden damit auch Laserbehandlungen übernommen?

Antwort von Lisa Tropp:
Unsere Tarife AZB und AZE beispielsweise erstatten Ihnen tarifliche Leistungen für augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen, Verlaufskontrollen bei bestehenden Erkrankungen, Sehschärfenkorrekturen mittels Laser-Operation, Sehhilfen und bei unfallbedingter Erblindung.

Dr. Volker Rasch
Dr. Volker Rasch,
Facharzt für Augenheilkunde, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der Potsdamer Augenklinik im Albrecht-von-Graefe-Haus

Frage von GUDI:
Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, dass die Sehnervenköpfe angegriffen wären. Daraufhin waren alle Untersuchungen in Ordnung. Diagnostiziert wurde der Beginn eines Normaldruck-Glaukoms und es müsse therapiert werden. Ich habe gelesen, dass ein Normaldruck-Glaukom eine körperliche Ursache habe. Bei mir liegt keine vor. Blutdruck in Ordnung, keine Durchblutungsstörungen, keine Medikamente erforderliche. Sind bei mir jetzt Tropfen erforderlich?

Antwort von Dr. Volker Rasch:
Eine Ursache sollte aber möglichst gefunden werden. Bei manchen Menschen mit niedrigem Blutdruck sinkt dieser manchmal in der Nacht auf so niedrige Werte, dass auch bei ... [mehr]Eine Ursache sollte aber möglichst gefunden werden. Bei manchen Menschen mit niedrigem Blutdruck sinkt dieser manchmal in der Nacht auf so niedrige Werte, dass auch bei normalem Augeninnendruck ein Missverhältnis in der Durchblutung entstehen kann. Bei anderen kann der Augendruck nur unter besonderen, sehr persönlichen Umständen ansteigen. Beispielsweise bei einem Trompeter bei höherer Anstrengung. Findet man keine Ursache, sind auf jeden Fall engmaschigere Verlaufskontrollen anzuraten. Daraus leitet sich dann ein Therapiebeginn ab. [weniger]

Dr. Bertram Meyer
Dr. Bertram Meyer,
Augenarzt und Laserspezialist im Augencentrum Köln. Seit über 20 Jahren führt Dr. Meyer refraktive Augenlaserbehandlungen durch (einschließlich modernster und innovativer Verfahren wie Femto-LASIK und ReLex-SMILE).

Frage von LARS:
Ich bin 51 Jahre alt, habe früher keine Brille getragen und jetzt schlägt die Alterssichtigkeit voll durch. Kann man das "weglasern"?

Antwort von Dr. Bertram Meyer:
Im Prinzip kann man die Alterssichtigkeit nicht weglasern. Es gibt aber Methoden, auch Lasermethoden, mit denen man Ihre Abhängigkeit von einer Lesebrille deutlich reduzieren kann. Zum ... [mehr]Im Prinzip kann man die Alterssichtigkeit nicht weglasern. Es gibt aber Methoden, auch Lasermethoden, mit denen man Ihre Abhängigkeit von einer Lesebrille deutlich reduzieren kann. Zum einen das Lasern nach dem Monovisionsprinzip (ein Auge für die Ferne, das andere für die Nähe - der sogenannte Goethe-Blick). Oder die Kombination einer Laserbehandlung mit einem Hornhautimplantat. Zum anderen das Einsetzen einer multifokalen Kunstlinse. Welche Methode bei Ihnen möglich ist und welche am besten zu Ihren Anforderungen und Erwartungen passt, kann man nur nach einer Voruntersuchung und einem ausführlichen Gespräch beurteilen. Jede Methode hat Vor- und Nachteile. Und leider gibt es nicht für jedes Problem auch immer eine passende Lösung. [weniger]

Moderator:
Liebe Leser, unser Chat zum Thema "Augengesundheit" fand ein sehr großes Interesse, die Fragen waren sehr vielfältig, von Problemen mit dem Grünen oder Grauen Star bis hin zur Lasik. Für heute verabschieden wir uns und wünschen einen schönen Abend.